Nicandova

Hereinspaziert
Home Page FAQ Team    *
  Registrieren
Anmelden 

Alle Cookies des Boards löschen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




New Topic Post Reply  [ 17 Beiträge ] 
  Druckansicht
Vorheriges Thema | Nächstes Thema 
Autor Nachricht
Offline 
 Betreff des Beitrags: Die gesetzliche Impfpflicht
BeitragVerfasst: Do 3. Aug 2017, 22:37 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 02:46
Beiträge: 23438
Jede Impfung muss individuell justiert werden und darf nicht pauschal gesetzt werden.

Das vorweg.

Das Geschrei der "Überbevölkerung" wird ebenso ins Unermessliche steigen, wie die "private & staatliche" Mordrate, wenn eine gesetzliche Impfpflicht installiert wurde. Wenn sie einmal wo festgesetzt ist, steigen andere Staaten nach und wenn dann auch noch global ein Flächenbrand dieser Impfpflicht um sich greift, wird jeder bisher unerfahrene Bürger die künstlich entfesselten Kriege ganz von selbst erkennen und braucht keine Aufklärer mehr, um zu wissen, weshalb ein unsinniger Krieg gestartet wurde. Die von Haus aus "Kranken" werden dann das erste alltägliche offensichtliche Ziel sein, ausgerottet zu werden, um Platz zu schaffen für jene, die als "Impf Gesunde" gelten werden. Impfgesunde werden jene sein, die dem Gesetz nachkommen und erfolgreich geimpft werden konnten, mit dem positiven Eregebnis einer Resistenz gegen die entsprechenden Impfkrankheiten..

Jene, bei denen die Impfungen scheitern, werden wie die anderen als "Aussätzige" bewertet und behandelt werden. (Es wird dadurch eine kränkere Zukunft auf uns zu kommen als wir sie jetzt bereits haben)


Fortschritt ist der Tod einer großen Gemeinschaft:
-> Die Zukunft, in die sie uns führen wollen, befindet sich in der Vergangenheit,
bevor Abraham Lincoln öffentlich auftauchte <-> Die Technologie ist nur eine oberflächliche Maske
<-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Do 3. Aug 2017, 22:37 


Nach oben
  
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Die gesetzliche Impfpflicht
BeitragVerfasst: Fr 4. Aug 2017, 01:44 
Bierlieferant
Bierlieferant

Registriert: Do 27. Jul 2017, 21:32
Beiträge: 305
Also ich bin froh, dass ich noch mit der veralteten Impfnorm geimpft wurde. Das half eben um gegen die wichtigsten Erkrankungen immun zu werden. Seit ich erfahren habe, dass der neue Trägerstoff (Weiß jetzt nicht wie lange und Quelle habe ich auch nicht spontan parat) auf "nano-Ebene" ist und damit in die Zellen dringen und diese damit zerstören kann, lasse ich Impfungen aus. Ärzte und Apotheker sagten zu mir, dass diese mit einem guten Immunsystem und guter Gesundheit auch nicht notwendig sind. Impfungen eine zusätzliche Absicherung sind. Im Alter nimmt die Immunabwehr ab, dann sollte man auf jeden Fall wieder zum Impfen zum Arzt gehen... Es ist alleinig ein Schutz, wenn die Immunabwehr schon durch andere Belastungen (Erkältung oder so) beeinträchtigt ist, nach solchen Leuten...

Zwang sehe ich allgemein als das schlimmste, was es gibt. Das bringt nur um so mehr Gegner hervor, die sich dann "kreativ" davor drücken... Und zwar teilweise nur, weil es erzwungen ist... (So wäre es bei mir)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Die gesetzliche Impfpflicht
BeitragVerfasst: Fr 4. Aug 2017, 09:15 
Bierlieferant
Bierlieferant

Registriert: Sa 29. Jul 2017, 10:32
Beiträge: 408
Ich habe wohl auch irgendwelche "veraltete" Impfungen erlebt. Fragen kann ich nicht mehr,da keiner mehr lebt...

Hab ich zwei kreisrunde große Narben ganz oben am Arm,da wurde mir gesagt,dass wäre damals die Pockenimpfung gewesen.
Kann mich dumpf daran erinnern,weil es sehr weh tat.

Nun,die Impfungen,die heute als Pflicht geltend gemacht werden,wie zb. die Masernimpfung für alle ....finde ich sehr gut.
Masern können sehr schlimme Folgen nach sich ziehen. Mein Sohn hatte dadurch eine Hirnhautentzündung,obwohl er geeimpft wurde als Säugling.
Er lag über 2 Monate im Krankenhaus.

Für die Influenza,(die echte Grippe) ist es wirklich ratsam sich impfen zu lassen. Man kann sie zwar trotzdem bekommen,aber in abgeschwächter Form.
Bei einer Erkältung ist keine Impfung notwendig...


Bin ich selbst nicht geeimpft und so kam es Anfang des Jahres aber wirklich "dicke".
Kaum zu glauben, es war ein Sonntag und mein Mann sagte..."ich glaub,ich werde krank". Innerhalb von einer Stunde lagen wir dann beide platt....
Sie kommt ganz plötzlich,ohne Vorwarnung und der Verlauf hat sich dann nach dem stärkeren Immunsystem entschieden.
Mein Mann war bereits nach drei Tagen wieder ohne Fieber und es ging im einigermaßen gut.
Ich hatte 9 Tage lang hohes Fieber und konnte mich nicht bewegen. Lag gute 3 Wochen im Bett.

Jetzt meine Schwiegermutter,die geimpft war mit ihren 81 Jahren.....also,ihr Verlauf war ähnlich wie bei mir und das hab ich auch von anderen Leuten so gehört.

Da frag ich schon nach dem Sinn....

Aber,es gibt ja noch andere Impfungen,die Pflicht sind....oder?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Die gesetzliche Impfpflicht
BeitragVerfasst: Sa 5. Aug 2017, 10:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 08:19
Beiträge: 25208
Ja, die hab ich auch. Ist von der Pockenimpfung.
Mein Söhne mußten die auch noch machen und waren ziemlich geschwollen und fieberten auch.
Bei meiner Tochter nicht mehr und die hatte auch keine Tuberkuloseimpfung mehr.
Sie ist ja in Belgien zur Welt gekommen und da war man offensichtlich schon etwas vortschrittlicher beim Erkennen was notwendig ist und was nicht.
Ich bin schon auch der Meinung, dass manche Impfungen notwendig sind, wie Masern.
Aber bei Zeckernimpfung wurde wild drauf los geimpft bei Auffrischungsimpfung, ohne vorher zu überprüfen, ob der Impfschutz nicht noch wirksam ist.
Da hatte es meine Tochter erwischt, die mit 40 Fieber darnieder lag.
Nachher erfuhr ich durch eine Bekannte, die in einem Labor gearbeitet hat, dass man den Impfschutz bestimmen kann.
https://www.netdoktor.at/laborwerte/titer-8465
Deshalb bin ich dafür dass, wie Merlin schon sagte, differenziert werden muß und dass auf individuellen Bedarf geimpft wir oder nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Die gesetzliche Impfpflicht
BeitragVerfasst: Sa 5. Aug 2017, 18:10 
Bierlieferant
Bierlieferant

Registriert: Sa 29. Jul 2017, 10:32
Beiträge: 408
Es gibt einige Impfungen,die ein Säugling schon direkt nach der Geburt bekommt und im Laufe dieser gesetztlichen
U-Untersuchungen werden diese aufgefrischt.

Das geht bis zum 9. Schuljahr dann...

U-Untersuchungen sind Pflichtuntersuchungen,wie sich ein Säugling entwickelt...Pflichtimpfungen waren damals TB, Diphterie und Wundstarrkrampf,Masern....Masern wurde dann wieder rausgenommen und soll heute wieder eingeführt werden.

Ob man das individuell gestalten kann weiß ich nicht,es wird ja immer per Gesetz entschieden....die Pocken sind auch meinen Kindern schon weggefallen....älteste ist 37 Jahre alt...

Zecken soll je nach Gebiet wieder eingeführt werden,doch inzwischen gibts die drei verschiedenen Zeckenarten ja in ganz Deutschland...
Früher gabs in bestimmten Bundesländern nur die gemeine Zecke,auch Holzbock genannt...diese hat höchstens Boreliose übertragen,auch gefährlich,aber durch die Urlaubsländer sind die zwei anderen Zeckenarten nun überall....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Die gesetzliche Impfpflicht
BeitragVerfasst: Sa 5. Aug 2017, 18:58 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 02:46
Beiträge: 23438
Bei mir nur: Tetanus & Thrombose & TBC


Fortschritt ist der Tod einer großen Gemeinschaft:
-> Die Zukunft, in die sie uns führen wollen, befindet sich in der Vergangenheit,
bevor Abraham Lincoln öffentlich auftauchte <-> Die Technologie ist nur eine oberflächliche Maske
<-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Die gesetzliche Impfpflicht
BeitragVerfasst: Sa 5. Aug 2017, 19:16 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 08:19
Beiträge: 25208
Das war damals die Dreifachimpfung, haben meine Kinder auch bekommen.
Ich weiß nicht mehr genau was das alles war, nehme an Tetanus, Diphterie und Keuchhusten.
Später kam dann noch Masen, Röteln und noch was.
TBC war gleich nach der Geburt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Die gesetzliche Impfpflicht
BeitragVerfasst: Sa 5. Aug 2017, 19:56 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 02:46
Beiträge: 23438
Windpocken - Röteln - Mumps - Keuchhusten - waren meine Kinderkrankheiten, die ich ganz normal ausgelebt habe -> Keine Schule, usw

Die Dünnbrettbohrer, die gerne von der Ausrottung der Pocken quasseln:

Nur das "Variola Virus" wurde ausgemerzt, nicht die "Pocken". Den unbedarften Menschen im Volk wird per Oberflächlichkeits Manipulation vorgegaukelt, dass die POCKEN ausgerottet wären. Das ist eine zielgerichtete Lüge -.>

Zitat:
Ein Heilmittel gegen Pocken ist bis heute nicht bekannt.


http://www.n-tv.de/wissen/Pockenviren-a ... 70911.html


Fortschritt ist der Tod einer großen Gemeinschaft:
-> Die Zukunft, in die sie uns führen wollen, befindet sich in der Vergangenheit,
bevor Abraham Lincoln öffentlich auftauchte <-> Die Technologie ist nur eine oberflächliche Maske
<-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Die gesetzliche Impfpflicht
BeitragVerfasst: So 6. Aug 2017, 10:58 
Bierlieferant
Bierlieferant

Registriert: Sa 29. Jul 2017, 10:32
Beiträge: 408
Ob wohl deshalb diese unnötige Pockenimpfung nicht mehr vollzogen wurde,weil sie genau wissen,dass diese gar nicht auszurotten sind?

Dieser Windpockenvirus bleibt im Körper,hat man sie einmal gehabt und er löst zb. Herpes Simplex,aber auch Herpes Zoster aus....

Wenn das Immunsystem schwächelt,durch psychischen oder körperlichen Streß kann das alles aktiviert werden...

Ich hatte die Gürtelrose hinten an der Wirbelsäule,zuerst nur 4 kleine Pusteln,aber sie schmerzten und juckten furchtbar.
Also bin ich zum Arzt und der sagte sofort,Gürtelrose und erklärte mir den Zusammenhang zum Windpockenvirus.

Manche denken,so eine Gürtelrose kann nur rund um den Bauch gehen,eben gürtelförmig....,das ist falsch. Sie kann am ganzen Körper ausbrechen und dort wo sie sitzt,strahlen dann gürtelförmige Nervenschmerzen aus...,die man u.a.. immer behalten kann.

An der Lippenpartie kommt ein "normaler" Herpes schon durch einen winzigen Riß,das reicht,um den Windpockenvirus zu aktivieren.
Der Übergang hier zum Herpes Zoster passiert schnell,wenn man dran rumkratzt,so breitet sich das gefährlich im Gesicht aus.
Wird immer mit sehr starken und hohen Dosen Antibiotika behandelt.

Impfstoff dagegen gibts nicht...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Die gesetzliche Impfpflicht
BeitragVerfasst: Mo 6. Mai 2019, 09:28 
Ritter
Ritter

Registriert: Do 27. Dez 2018, 20:47
Beiträge: 2154
Ich bin gegen der nichts geimpft. War noch nicht üblich als ich beim Kind war. Ich habe ich denke mindestens 10 masernepece!ich überstanden ohne mich anzustecken. Nach meiner schweren herzop habe ich mir gedacht, vielleicht wäre eine grippe Impfung ratsam. Mein Arzt sagte " bist narrisch. Du bist jetzt zu schwach für eine Impfung" Aha!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Die gesetzliche Impfpflicht
BeitragVerfasst: Mo 6. Mai 2019, 09:36 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 08:19
Beiträge: 25208
Bist du zu faul dein Geschreibsel zu kontrollieren? Das ist wieder mal total unverständlich und keine Sau hat Lust zu rätseln, was das heißen soll. .www.w


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Die gesetzliche Impfpflicht
BeitragVerfasst: Mo 6. Mai 2019, 10:51 
Bierlieferant
Bierlieferant

Registriert: Do 27. Jul 2017, 21:32
Beiträge: 305
Naja. Ich empfinde das noch als verständlich.

Noch nie geimpft, und Epidemien (ich glaube kaum, dass dies wirklich Epidemien waren) überlebt. Und nach der Herz-OP wurde von einer Grippe-Impfung abgeraten.

In dem Zeitraum gehörtest du, Glasperle, einfach zu der nicht impfbaren Gruppe, da das Immunsystem geschwächt war. Genauso wie Babys, dessen Immunsystem noch nicht genug ausgebildet ist, nicht impfbar sind. Genau deswegen sind Impfungen wichtig, denn jeder Mensch kann genauso Träger sein. Muss nicht ausbrechen, ist noch nicht ausgebrochen oder der Ausbruch ist vorbei und man ist am gesunden. Sind nun um so mehr Träger in einem Raum steigt die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung...

Eine Impfung ist nichts anderes als ein "kennenlernen des Körpers einer Krankheit". Dieser bildet die so genannten "Gedächtniszellen" des Immunsystems. Dieses kann dann direkt und unmittelbar gegen eine Erkrankung vorgehen bevor man erkrankt bzw. Träger (Also andere anstecken kann) ist/wird.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Die gesetzliche Impfpflicht
BeitragVerfasst: Di 7. Mai 2019, 18:57 
Benutzeravatar
Bierlieferant
Bierlieferant

Registriert: Mo 9. Apr 2018, 22:37
Beiträge: 323
Ich wurde als Kind gegen alles geimpft, was es damals gab, leider Windpocken nicht, da gab es noch keinen Impfstoff. Hab darum ein bißchen Angst vor Gürtelrose. Wenigstens kann man sie jetzt bei Kindern verhindern.

Bei Impfpflicht bin ich unsicher, allerdings sind die Pocken jetzt weg und es muß auch nicht mehr geimpft werden dagegen. Die Pocken waren jahrtausendelang eine furchtbare Seuche, die Millionen Menschen getötet hat. Jetzt muß niemand mehr davor Angst haben. Bei Masern wäre das auch möglich, die sind zwar nicht so gefährlich, schädigen aber das Immunsystem auf Jahre und auch da gibt es Todesfälle.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Die gesetzliche Impfpflicht
BeitragVerfasst: Di 7. Mai 2019, 18:59 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 02:46
Beiträge: 23438
Loop hat geschrieben:
schädigen aber das Immunsystem auf Jahre und auch da gibt es Todesfälle.

Die gesamte Industrie schädigt auf 3x so viele Jahre mit Krebs.


Fortschritt ist der Tod einer großen Gemeinschaft:
-> Die Zukunft, in die sie uns führen wollen, befindet sich in der Vergangenheit,
bevor Abraham Lincoln öffentlich auftauchte <-> Die Technologie ist nur eine oberflächliche Maske
<-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Die gesetzliche Impfpflicht
BeitragVerfasst: Mi 8. Mai 2019, 12:36 
Benutzeravatar
Bierlieferant
Bierlieferant

Registriert: Mo 9. Apr 2018, 22:37
Beiträge: 323
Nicandros hat geschrieben:
Die gesamte Industrie schädigt auf 3x so viele Jahre mit Krebs.


Ich wünschte, das könnte man auch mit einer Impfung verhindern. :(


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Die gesetzliche Impfpflicht
BeitragVerfasst: Fr 10. Mai 2019, 00:25 
Bierlieferant
Bierlieferant

Registriert: Do 27. Jul 2017, 21:32
Beiträge: 305


Ein gutes Video zu den Risiken von Impfungen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Die gesetzliche Impfpflicht
BeitragVerfasst: Fr 17. Mai 2019, 20:23 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 02:46
Beiträge: 23438
Tobie hat geschrieben:

Ein gutes Video zu den Risiken von Impfungen...


Das ist schon von ihr selbst Wahnsinn. Um die Hälfte langsamer und ich könnte gezielt hinhören. Doch so babbelt sie mir viel zu schnell. Miss Wasserfall. Boah. Sowas von schade......


Fortschritt ist der Tod einer großen Gemeinschaft:
-> Die Zukunft, in die sie uns führen wollen, befindet sich in der Vergangenheit,
bevor Abraham Lincoln öffentlich auftauchte <-> Die Technologie ist nur eine oberflächliche Maske
<-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
New Topic Post Reply  [ 17 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Erde, Haus, Krankheiten

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

cron



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, NES, Haus, Essen, Bau

Impressum | Datenschutz