Nicandova

Hereinspaziert
Home Page FAQ Team    *
  Registrieren
Anmelden 

Alle Cookies des Boards löschen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




New Topic Post Reply  [ 20 Beiträge ] 
  Druckansicht
Vorheriges Thema | Nächstes Thema 
Autor Nachricht
Online 
BeitragVerfasst: Fr 14. Aug 2020, 19:48 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 08:19
Beiträge: 18952
https://universes.art/de/art-destinatio ... eotihuacan


Man weiß noch sehr wenig über diese geheimnisvolle Pyramidenstadt.
Heute gibt es ein Universum History in Orf2 um 22h23. Werd mal gucken, obs interessant ist. Grinsy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Fr 14. Aug 2020, 19:48 


Nach oben
  
 
Offline 
BeitragVerfasst: Fr 14. Aug 2020, 20:52 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 02:46
Beiträge: 17484
Doku



Brettspiel



Grinsy


[Meine weibl. Musik: 1972 Juliane Werding / 1983 Nena "Kerner" / 1993 Michelle "Hewer" / 2003 Christina Stürmer / 2016 Franziska Wiese]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Online 
BeitragVerfasst: Fr 14. Aug 2020, 21:51 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 08:19
Beiträge: 18952
Ich habe mir die Doku angehört und angesehen, für mich ist das noch sehr rätselhaft, die Wissenschaftler haben keine Beweise für irgendwas gefunden und zimmern irgendwelche Vermutungen zusammen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
BeitragVerfasst: Fr 14. Aug 2020, 22:01 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 02:46
Beiträge: 17484
Edova hat geschrieben:
Ich habe mir die Doku angehört und angesehen, für mich ist das noch sehr rätselhaft, die Wissenschaftler haben keine Beweise für irgendwas gefunden und zimmern irgendwelche Vermutungen zusammen.


Du kannst Jesus nicht erkennen?

Zitat:
Quetzalcoatl ist die Klapperschlange mit den Federn des Vogels Quetzal. Die Gefiederte Schlange war zuständig für die Fruchtbarkeit der Erde und für das Leben selbst.


[Meine weibl. Musik: 1972 Juliane Werding / 1983 Nena "Kerner" / 1993 Michelle "Hewer" / 2003 Christina Stürmer / 2016 Franziska Wiese]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
BeitragVerfasst: Fr 14. Aug 2020, 22:13 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 02:46
Beiträge: 17484
Zitat:
Verbindung der Religionen

Die christlichen Spanier eroberten Land und Leute. In den meisten Städten schleiften sie die Tempel und Pyramiden und erbauten an derer Stelle Kirchen. Die indigene Religion wurde als Ausfluss des Teufels betrachtet. Uns beeindruckt heute die Größe und Ästhetik der alten Zeremonialanlagen, aber auch die an ihre Stelle getretenen Kirchen sind bemerkenswert. In vielen Fällen wird die alte Religion einfach weiter praktiziert – allerdings im christlichen Gewand. Wie zum Beispiel in der Kirche Santa Maria Tonantzintla in Cholula. Dort setzte die indigene Bevölkerung den katholischen Priester vor die Türe und gestaltet seither ihre Zeremonien und Prozessionen selbst. Auch finden wir hier eine einzigartige Übersetzung der religiösen Formen. Die christianisierten Azteken erkannten die Ähnlichkeit von Jesus mit ihrem Gott Quetzalcoatl, der vom Himmel gefallenen gefiederten Schlange. So ließen sie in ihrer Kirche Jesus Christus in einer Darstellung kopfüber vom Himmel fallen, wie Quetzalcoatl im alten Mythos. Und da jeder ihrer eigenen Götter eine weibliche Entsprechung als Ergänzung hatte, stellten sie Jesus eine Jesusa und Maria einen Mario zur Seite. Die Verbindung der traditionellen Religion mit der christlichen ist heute lebendiger denn je. Um eine solche Synthese zu schaffen, braucht es eine große Klarheit in den Ideen und eine ebenso große Freiheit in den Ausdrucksformen.


https://www.neueakropolis.at/philo-ecke ... l-fiel.php


[Meine weibl. Musik: 1972 Juliane Werding / 1983 Nena "Kerner" / 1993 Michelle "Hewer" / 2003 Christina Stürmer / 2016 Franziska Wiese]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Online 
BeitragVerfasst: Fr 14. Aug 2020, 22:21 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 08:19
Beiträge: 18952
Nicandros hat geschrieben:
Du kannst Jesus nicht erkennen?



Nein, hab ich nicht, aber jetzt wo du es sagst. Trotzdem bleiben viele Fragen. Soweit ich mitgekriegt habe, hatte diese Stadt enorme Ausdehnung und die Menschen waren erst friedlich, dann durch die Größe entstand eine Dekadenz, die alles zerstörte und die Menschen zu Menschenopfern hinreißen ließen. Die Gemeinschft zerstörten. Aber das ist auch wieder nur eine Vermutung.
Genauso wie die Annahme, dass Außerirdische diese Stadt gegründet haben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
BeitragVerfasst: Fr 14. Aug 2020, 22:25 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 02:46
Beiträge: 17484
Edova hat geschrieben:
die Menschen waren erst friedlich, dann durch die Größe entstand eine Dekadenz, die alles zerstörte und die Menschen zu Menschenopfern hinreißen liesen. Die Gemeinschft zerstörten.

Das haben wir doch aktuell auch jetzt ganz frisch bei uns. Und in Rom war es auch so...... Wo sind da die Rätsel. Wäre schön, wenn du sie mal als Liste benennen würdest, damit ich draufschauen kann, was dich so berätselt...


[Meine weibl. Musik: 1972 Juliane Werding / 1983 Nena "Kerner" / 1993 Michelle "Hewer" / 2003 Christina Stürmer / 2016 Franziska Wiese]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Online 
BeitragVerfasst: Fr 14. Aug 2020, 22:28 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 08:19
Beiträge: 18952
Die Frage, kam es von außen und wer waren sie.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
BeitragVerfasst: Fr 14. Aug 2020, 22:42 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 02:46
Beiträge: 17484
Edova hat geschrieben:
Die Frage, kam es von außen und wer waren sie.

Mir schwant, du möchtest unser altes Labyrinth wieder aufleben lassen. Da seh ich bei der Dürftigkeit der Netzsuche allerdings ziemlich grau und nebelig.

https://www.planet-wissen.de/geschichte ... t-100.html

Etwas Licht bringt die Frau, der Ähnliches geschah wie Nofretete....


[Meine weibl. Musik: 1972 Juliane Werding / 1983 Nena "Kerner" / 1993 Michelle "Hewer" / 2003 Christina Stürmer / 2016 Franziska Wiese]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Online 
BeitragVerfasst: Fr 14. Aug 2020, 22:54 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 08:19
Beiträge: 18952
Ja, das ist interessant, Hatschepsut dürfte auch eine bemekenswerte Regentin gewesen sein. Da sollten wir mehr erfahren. Grinsy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
BeitragVerfasst: Fr 14. Aug 2020, 22:59 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 02:46
Beiträge: 17484
Edova hat geschrieben:
Ja, das ist interessant, Hatschepsut dürfte auch eine bemekenswerte Regentin gewesen sein. Da sollten wir mehr erfahren. Grinsy


Bis du mir anderes nachweist, zumindest gedanklich, bleibt Hatschepsut für mich "noch immer" die Erbauerin von der Mexiko Pyramiden Stadt. (Das glaub ich schhon länger, im Grunde schon seit der Befassung mit Däniken) Grinsy


[Meine weibl. Musik: 1972 Juliane Werding / 1983 Nena "Kerner" / 1993 Michelle "Hewer" / 2003 Christina Stürmer / 2016 Franziska Wiese]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Online 
BeitragVerfasst: Sa 15. Aug 2020, 08:10 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 08:19
Beiträge: 18952
Nicandros hat geschrieben:

Bis du mir anderes nachweist, zumindest gedanklich, bleibt Hatschepsut für mich "noch immer" die Erbauerin von der Mexiko Pyramiden Stadt. (Das glaub ich schhon länger, im Grunde schon seit der Befassung mit Däniken) Grinsy

Ihre Mumie wurde gefunden in Ägypten und durch DNA Analyse identifiziert, deshalb kann sie schwerlich in Mexico gewesen sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Online 
BeitragVerfasst: Sa 15. Aug 2020, 08:16 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 08:19
Beiträge: 18952
Die Doko vom Orf2:
https://tvthek.orf.at/profile/Universum ... e/14061492
Tempelanlagen in Mexico:
https://translate.google.com/translate? ... ch&pto=aue


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
BeitragVerfasst: Sa 15. Aug 2020, 08:25 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 02:46
Beiträge: 17484
Edova hat geschrieben:
Ihre Mumie wurde gefunden in Ägypten und durch DNA Analyse identifiziert, deshalb kann sie schwerlich in Mexico gewesen sein.


Du hast nicht alles gelesen. Sie hat Reisen gemacht. Und ihr wird nicht zugetraut, weit gereist zu sein. Obwohl es von Ägypten bis Mexico gar nicht weit ist..... (Ich gehöre nicht zu denen, die dieser Frau ihre Existenz zerstört haben oder sich nachträglich daran beteiligen will, im Gegenteil)

Da musst du schon Besseres bieten......


[Meine weibl. Musik: 1972 Juliane Werding / 1983 Nena "Kerner" / 1993 Michelle "Hewer" / 2003 Christina Stürmer / 2016 Franziska Wiese]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Online 
BeitragVerfasst: Sa 15. Aug 2020, 08:41 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 08:19
Beiträge: 18952
Nicandros hat geschrieben:
Du hast nicht alles gelesen. Sie hat Reisen gemacht. Und ihr wird nicht zugetraut, weit gereist zu sein. Obwohl es von Ägypten bis Mexico gar nicht weit ist..... (Ich gehöre nicht zu denen, die dieser Frau ihre Existenz zerstört haben oder sich nachträglich daran beteiligen will, im Gegenteil)

Da musst du schon Besseres bieten......

Soviel weiß man, dass die Hochkulturen in Amerika das Rad nicht gekannt haben, wären die Ägypter vor Ort gewesen wären, hätten sie sicher das Rad mitgebracht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
BeitragVerfasst: Sa 15. Aug 2020, 09:01 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 02:46
Beiträge: 17484
https://www.geo.de/magazine/geo-epoche/ ... pharao-war

Hatschepsut wird ein Mann

https://www.heinrich-tischner.de/21-th/ ... e/mose.pdf

Zitat:
Wenn das Auszugsdatum 1442 richtig ist, müsste der Pharao des Auszugs Thutmosis III. (1490-36) gewesen sein, ein ähnlicher tatkräftiger, baulustiger und langlebiger Herrscher wie Ramses II. Er musste seine ersten Regierungsjahre mit der eigentlichen Pharaonin Hatschepsut (1490-68) teilen.


Und schon sind wir in der Bibel


(Hätte ich das Rad mit gebracht?)


[Meine weibl. Musik: 1972 Juliane Werding / 1983 Nena "Kerner" / 1993 Michelle "Hewer" / 2003 Christina Stürmer / 2016 Franziska Wiese]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Online 
BeitragVerfasst: Sa 15. Aug 2020, 09:24 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 08:19
Beiträge: 18952
Nicandros hat geschrieben:
https://www.geo.de/magazine/geo-epoche/10805-rtkl-hatschepsut-die-frau-die-pharao-war

Hatschepsut wird ein Mann

https://www.heinrich-tischner.de/21-th/ ... e/mose.pdf



Und schon sind wir in der Bibel


(Hätte ich das Rad mit gebracht?)

Bei diesen riesigen Bauvorhaben schon, denn alles händisch transportieren ist für mich ein Unding.
Ja Hatschepsut muß eine eine herausragende Frau gewesen sein. Auch die Verbindungen mit der Bibel sind schlüssig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
BeitragVerfasst: Sa 15. Aug 2020, 10:29 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 02:46
Beiträge: 17484
Armageddon des Thutmosis III und der Erste Weltkrieg - ist EIN Krieg

https://www.welt.de/geschichte/article1 ... tzels.html

Wenn wir tiefer graben, straucheln wir

http://de.pluspedia.org/wiki/Erste_Volk ... chen_Bibel

Auszug aus Ägypten 1500 Jahre früher und Thutmosis ist nicht mehr Pharao neben Moses.

https://regiopia.de/asien/israel/jerusa ... ichte.html

Und hier liegen zwischen dem großen noch heute bekannten Alexander des Großen und König Salomo nur ca 600 Jahre....

https://www.nationalgeographic.de/gesch ... der-herzen

Und wenn ich dann noch Nofretete ins Boot hole, liegen zwischen ihr und Hatschepsut knapp 120 Jahre

https://www.mein-altaegypten.de/Website ... tafel.html

Hier jedoch macht die Abfolge Nofretetes zu Moses den Sinn, den ich damals gelesen habe. Dass Mosesden Glauben Nofretetes rettete.. und etwas abändernd neu aufflammen ließ.

https://www.wikiwand.com/de/15._Jahrhundert_v._Chr.

Die Olmeken existierten in Mexiko zur Zeit von Hatschepsut.

https://www.indianerwww.de/indian/olmeken.htm

- Es ist zwar ein Chaos, doch die Möglichkeit bleibt....


[Meine weibl. Musik: 1972 Juliane Werding / 1983 Nena "Kerner" / 1993 Michelle "Hewer" / 2003 Christina Stürmer / 2016 Franziska Wiese]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Online 
BeitragVerfasst: Sa 15. Aug 2020, 11:19 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 08:19
Beiträge: 18952
Es ist ein weites Feld zum Forschen:
http://www.siegfriedhagl.com/merkwuerdi ... a-wirklich
Zitat:
Zu den rätselhaftesten der mittelamerikanischen Völker gehören die Olmeken, deren längst verschwundene Kultur um 1.500 v. Chr. begann. Berühmt sind meterhohe, tonnenschwere olmekische Steinköpfe, die negroide Züge tragen. Keramikköpfe aus vorkolumbischer Zeit mit ägyptischen oder typisch negroiden Zügen fanden sich auch in Kolumbien, Mexiko, Ecuador und gaben zu der Annahme Anlass, dass schon die Alten Ägypter über den Atlantik reisten (5, S. 242 f.).

Durchaus möglich dass die Ägypter schon in Mittelamerika waren und somit die Pyramidenbauten beeinflußt haben.
https://atlantisforschung.de/index.php? ... merika_(II)_-_Spuren_am_Mississippi_und_in_Oklahoma%3F
Man hat in Ägyptischen Mumien Kokain gefunden:
https://www.gutefrage.net/frage/hatten- ... s-kontakt-
Tor Heyerdahl hat dies mit seinem Papyrosschiff bewiesen:
https://www.christoph-kolumbus.com/entd ... heyerdahl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
BeitragVerfasst: Sa 15. Aug 2020, 11:58 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 02:46
Beiträge: 17484
Und wenn du jetzt noch nachschaust, in einem der Links, dass die ARIER Ursprung der VEDEN sind, die sie ebenfalls um 1500v den Indern brachten, zuzüglich des Kastensystems, dann dürfte es mit dem Beginn der Olmeken und dem Rauswandern der Arier eine Verbindung geben. Seit wann gibt es die Olmelken nicht mehr und was war zu dieser Zeit?


[Meine weibl. Musik: 1972 Juliane Werding / 1983 Nena "Kerner" / 1993 Michelle "Hewer" / 2003 Christina Stürmer / 2016 Franziska Wiese]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
New Topic Post Reply  [ 20 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Uni

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.
Gehe zu:  

cron



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, NES, Haus, Essen, Bau

Impressum | Datenschutz