Nicandova

Hereinspaziert
Home Page FAQ Team    *
  Registrieren
Anmelden 

Alle Cookies des Boards löschen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




New Topic Post Reply  [ 20 Beiträge ] 
  Druckansicht
Vorheriges Thema | Nächstes Thema 
Autor Nachricht
Offline 
 Betreff des Beitrags: EU contra VSE
BeitragVerfasst: Mo 29. Okt 2018, 15:06 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 01:46
Beiträge: 12644
Die aktuelle EU (Europäische Union)
oder
Die utopische VSE (Vereinigte Staaten von Europa)

Pro und Contra


[Meine weibl. Musik: 1972 Juliane Werding / 1983 Nena "Kerner" / 1993 Michelle "Hewer" / 2003 Christina Stürmer / 2016 Franziska Wiese]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mo 29. Okt 2018, 15:06 


Nach oben
  
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: EU contra VSE
BeitragVerfasst: Mo 29. Okt 2018, 17:32 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 07:19
Beiträge: 13904
Lincoln hat geschrieben:
Die aktuelle EU (Europäische Union)
oder
Die utopische VSE (Vereinigte Staaten von Europa)

Pro und Contra

Mir wäre EU lieber, nur keine Annäherung im Ausdruck zu den Vereinigten Staaten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: EU contra VSE
BeitragVerfasst: Mo 29. Okt 2018, 18:17 
Bierlieferant
Bierlieferant

Registriert: Do 27. Jul 2017, 20:32
Beiträge: 174
Also

"gleichberechtige Länder in einem Rat vereint, dessen Beschlüsse für alle gelten, in Mehrheit abgestimmt aller Regierungen"

contra

"Ein Bund in dem jeder "Staat" für sich entscheidet geleitet von einer Regierung"
---------------------------------------------------------------

Exekutive (Ausführend), Judikative(Richterlich) und Legislative(Gesetzlich). Mit die Grundmauern zum Organisieren einer Demokratie. Bei den Beiden Möglichkeiten hier (EU oder VSE) sehe ich diese halt anders verteilt...

EU: Legislative und Judikative verschwimmt leicht auf EU-Ebene; Die Gesetze für alle werden auf EU-Ebene beschlossen, die EU darf auch sanktionierenen, obwohl das eigentlich den europäischen Gerichtshöfen vorbehalten sein sollte. Länder selber behalten für sich die Exekutive. Sprich dürfen ausführen was die EU beschließt. Doch alle gehören zur EU und bestimmen nach Mehrheit was ausgeführt wird. Wer dem nicht folgen will darf austreten... Was die EU nicht beschließt darf ein Land selber bestimmen...
Länder bleiben souvärener, EU aber vor Land... (Gesetzgebung)

VSE: Niemand darf austreten alle sind "ein Land" aufgeteilt in "Staaten". Legislative und Judikative liegt bei den Staaten. Was in einem Staat erlaubt oder verboten oder sonst was ist, kann in einem anderen Staat wieder anders sein... VSE-Ebene ist die Exekutive... (Wenn die USA das Vorbild sind)
Staaten sind weniger souverän, Staat aber vor VSE (Gesetzgebung)

Was nun besser ist?
Kann ich ehrlich nicht sagen... :oops:

Je nachdem, wenn mir als Einzelner die Gesetze der EU nicht gefallen, muss ich ganz auswandern oder mich damit abfinden. In Korrespondenz der Länder selber untereinander ist dies leichter.

Bei der VSE könnte ich mir einen Staat aussuchen dessen Gesetzgebung mir am besten gefällt ohne gleich auszuwandern. Die Korrespondenz der Staaten untereinander ist etwas erschwert.

So sehe ich das ^^ Doch was nun wirklich besser ist, läge an der Umsetzung...

(Ich hoffe mir ist jetzt kein Fehler; Fubar in den Konstellationen bzw. Aufschlüsselung passiert... schreiben2.gif Doch bin ich mir sicher, dass dem so ist, da ich nicht mehr genau und auch genug über die Systeme weiß...)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: EU contra VSE
BeitragVerfasst: Mo 29. Okt 2018, 19:09 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 01:46
Beiträge: 12644
So wie du es erklärt hast, haben wir in Deutschland dann praktisch eine "BU -> Bundesunion".


[Meine weibl. Musik: 1972 Juliane Werding / 1983 Nena "Kerner" / 1993 Michelle "Hewer" / 2003 Christina Stürmer / 2016 Franziska Wiese]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: EU contra VSE
BeitragVerfasst: Mo 29. Okt 2018, 19:42 
Bierlieferant
Bierlieferant

Registriert: Do 27. Jul 2017, 20:32
Beiträge: 174
Genau ^^
salopp halt "Bund- vor Landesebene", doch die Gewaltenteilung hier wirklich geteilt ist (Die Regierung kann/darf zum Beispiel nicht sanktionieren). Doch ist es einem Bundesland nicht möglich von sich aus auszutreten, wie in der EU. Beispiel Großbritannien.

Union heißt ja so viel wie "Einheit" oder "Vereinigung". Und die Bundesländer sind als Einheit Deutschland bzw. als Deutschland vereinigt...

Doch Bundesunion ist ein doppelgemoppeltes Wort, oder? Da ja eine Union sowas wie ein Bund ist.

Naja. In Hessen gibt es offiziell noch die Todesstrafe, doch da auf Bundesebene die Todesstrafe nicht gibt, ist dies auch in Hessen so.

Genauso EU mit dem neuen Datenschutzgesetz. Damit ist das Datenschutzgesetz, welches es hier offiziell noch gibt (so glaube ich?) hinfällig und nicht mehr rechtskräftig...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: EU contra VSE
BeitragVerfasst: Mo 29. Okt 2018, 19:58 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 01:46
Beiträge: 12644
Tobie hat geschrieben:

Naja. In Hessen gibt es offiziell noch die Todesstrafe, doch da auf Bundesebene die Todesstrafe nicht gibt, ist dies auch in Hessen so.

Und da dachte ich bis her immer. Würde der "Bund brechen, sich auflösen, wäre die Todesstrafe Hesen automatisch wieder gesetzlich aktuell. Und daher die Abstimmung drüber in der jetzigen Landtagswahl, damit dies im Falle des Falles nicht eintreten würde, sozusagen als Vorsichtsmaßnahme. (Bisher gilt sie noch immer, darf nur nicht wegen dem Bund angewendet werden)

Ich würde mir wünschen, im Gesamten:

Ebene 1 -> Legislative
Ebene 2 -> Judikative
Ebene 3 -> Exekutive

Dann dürfte sowas wie Deutschland "Hambacher Forst" oder Italien "Migranten Fernhaltung" nicht mehr auf der 3. Ebene einfach ausgeführt werden.


[Meine weibl. Musik: 1972 Juliane Werding / 1983 Nena "Kerner" / 1993 Michelle "Hewer" / 2003 Christina Stürmer / 2016 Franziska Wiese]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: EU contra VSE
BeitragVerfasst: So 11. Nov 2018, 01:16 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 01:46
Beiträge: 12644
Dateianhang:
Auswahl_124.png
Auswahl_124.png [ 121.7 KiB | 53-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Migrantonesien.jpg
Migrantonesien.jpg [ 62.45 KiB | 53-mal betrachtet ]


[Meine weibl. Musik: 1972 Juliane Werding / 1983 Nena "Kerner" / 1993 Michelle "Hewer" / 2003 Christina Stürmer / 2016 Franziska Wiese]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: EU contra VSE
BeitragVerfasst: Fr 8. Nov 2019, 06:42 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 01:46
Beiträge: 12644
Wie sinnvoll ist es, einen Menschen abzuschieben, aus einem Land, das zu 95% offene Grenzen hat? Deutschland ist das geographische Herz Europas.


[Meine weibl. Musik: 1972 Juliane Werding / 1983 Nena "Kerner" / 1993 Michelle "Hewer" / 2003 Christina Stürmer / 2016 Franziska Wiese]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EU contra VSE
BeitragVerfasst: So 10. Nov 2019, 17:29 
Entscheidend ist nicht die Beschaffenheit der Grenzen, sondern die Rechtsgrundlage dafür.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: EU contra VSE
BeitragVerfasst: Mo 11. Nov 2019, 08:08 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 01:46
Beiträge: 12644
No Nick hat geschrieben:
Entscheidend ist nicht die Beschaffenheit der Grenzen, sondern die Rechtsgrundlage dafür.


Ein Clanführer wurde abgeschoben.
Doch er kam einfach wieder zurück und reichte Klage ein.

Rechtsgrundlage irrelevant, wenn er "einfach so" zurück kommen kann...


[Meine weibl. Musik: 1972 Juliane Werding / 1983 Nena "Kerner" / 1993 Michelle "Hewer" / 2003 Christina Stürmer / 2016 Franziska Wiese]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: EU contra VSE
BeitragVerfasst: Mo 11. Nov 2019, 09:42 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 01:46
Beiträge: 12644
https://www.mopo.de/im-norden/bremen/br ... i-32872528

https://www.merkur.de/politik/bremen-cl ... 12732.html

Wen DER bleiben darf, hat es keinen Sinn mehr andere abschieben zu wollen....


[Meine weibl. Musik: 1972 Juliane Werding / 1983 Nena "Kerner" / 1993 Michelle "Hewer" / 2003 Christina Stürmer / 2016 Franziska Wiese]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: EU contra VSE
BeitragVerfasst: Mo 11. Nov 2019, 10:03 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 07:19
Beiträge: 13904
Da kann man nur hoffen, dass es gelingt diesen Dreckhaufen los zu werden. Wirklich integrierte Leute sind schneller abgeschoben worden.
Vor allem Lehrlinge in Berufen, wo keine heimischen gefunden werden und die brav ihre Lehre abgeschlossen haben,
werden gnadenlos abgeschoben obwohl die Wirtschaftdiese dringend benötigt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EU contra VSE
BeitragVerfasst: Mo 11. Nov 2019, 22:54 
Nicandros hat geschrieben:
Ein Clanführer wurde abgeschoben.
Doch er kam einfach wieder zurück und reichte Klage ein.

Rechtsgrundlage irrelevant, wenn er "einfach so" zurück kommen kann...


Im bürokratischen Deutschland war eine Rechtsgrundlage noch nie irrelevant. %esl% (mangels Amtsschimmel nehme ich mal den hier)


Zitat:
Wen DER bleiben darf, hat es keinen Sinn mehr andere abschieben zu wollen....


Die alte Leier. Alle Jahre wieder versprechen Politiker, nun endlich mehr abzuschieben, obwohl sie ganz genau wissen, dass sie es nicht können. Insofern ist die Rechtsgrundlage in der Tat nur wenig von Bedeutung, weil sie - mit dem richtigen Leben konfrontiert - nicht umsetzbar ist. Das weiß eigentlich jeder. Warum man sich darüber noch aufregt, verwundert mich schon.

Ist denn über die Klage des Clan-Chefs entschieden worden?

Ich würde mich sowohl über ein Bleiberecht als auch über seine Abschiebung sehr wundern. Ich denke, beides wird nicht passieren.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: EU contra VSE
BeitragVerfasst: Mo 11. Nov 2019, 23:22 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 01:46
Beiträge: 12644
No Nick hat geschrieben:
Das weiß eigentlich jeder.

Grinsy Wenn das jeder wüsste, wäre es vom Tisch.

1 - Es gab eine Zeit, da wurde Wissen vermittelt
2 - Es gab eine Zeit, da musste Wissen selbst angeeignet werden
3 - Aktuell ist die Zeit der verdummenden Desinformation (Da nutzt altes Wissen herzlich wenig)

Dass du als Bürokrat vor Ort "direktes Wissen" hast, macht die Leute außerhalb nicht schlauer....


[Meine weibl. Musik: 1972 Juliane Werding / 1983 Nena "Kerner" / 1993 Michelle "Hewer" / 2003 Christina Stürmer / 2016 Franziska Wiese]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EU contra VSE
BeitragVerfasst: Di 12. Nov 2019, 23:27 
Es mag sein, dass da jemand Beruhigungspillen verteilt. Aber ich brauche sie nicht. Mich regt es einfach nicht auf. Wir haben weiß Gott größere Probleme.

Nicandros hat geschrieben:
Grinsy Wenn das jeder wüsste, wäre es vom Tisch.


Ich bin sicher, dass das jeder weiß, denn jeder, der mit mir über solche Dinge spricht, versucht immer gern, mir zu erzählen, dass er es besser wüsste. Wenn dem so wäre, müsste er auch dies wissen. Weiß er es nicht, hat er offenkundig doch keine Ahnung, will aber andere belehren.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: EU contra VSE
BeitragVerfasst: Mi 13. Nov 2019, 08:28 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 01:46
Beiträge: 12644
No Nick hat geschrieben:
Wir haben weiß Gott größere Probleme.

will aber andere belehren.


1) Du bist nicht alle - Ich bin nicht alle. Größere Probleme sind auch nicht alle. Was dem einen ein Problem, ist dem anderen keins. Was dem einen groß, ist dem anderen klein
2) Man ziehe die "Frommen" ab und es bleiben nur noch Belehrer übrig. Du bist auch ein Belehrer....


[Meine weibl. Musik: 1972 Juliane Werding / 1983 Nena "Kerner" / 1993 Michelle "Hewer" / 2003 Christina Stürmer / 2016 Franziska Wiese]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EU contra VSE
BeitragVerfasst: Mi 13. Nov 2019, 13:34 
Nicandros hat geschrieben:
1) Du bist nicht alle - Ich bin nicht alle. Größere Probleme sind auch nicht alle. Was dem einen ein Problem, ist dem anderen keins. Was dem einen groß, ist dem anderen klein
2) Man ziehe die "Frommen" ab und es bleiben nur noch Belehrer übrig. Du bist auch ein Belehrer....


Einen Buchstaben musst du tauschen: Ich bin ein Bekehrer. :grin: Ist aber vermutlich auch nicht gefragt, oder? *w****


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: EU contra VSE
BeitragVerfasst: Do 21. Nov 2019, 20:47 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 01:46
Beiträge: 12644
No Nick hat geschrieben:

Einen Buchstaben musst du tauschen: Ich bin ein Bekehrer. :grin: Ist aber vermutlich auch nicht gefragt, oder? *w****


Wenn ich mich für die Afrikanische Kultur entscheiden müsste (In Form einer Returkutsche für die koloniale Unterdrückung), dann nur für jenen Teil, der nicht vom Islam beseelt oder durchdrungen ist.


[Meine weibl. Musik: 1972 Juliane Werding / 1983 Nena "Kerner" / 1993 Michelle "Hewer" / 2003 Christina Stürmer / 2016 Franziska Wiese]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EU contra VSE
BeitragVerfasst: So 24. Nov 2019, 18:43 
Vor einem Glauben brauchst du keine Angst zu haben, nur vor denen, die einen solchen Glauben missbrauchen. Sei es, um ihn durchzusetzen, sei es, um ihn abzuschaffen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: EU contra VSE
BeitragVerfasst: So 24. Nov 2019, 18:54 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 01:46
Beiträge: 12644
No Nick hat geschrieben:
Vor einem Glauben brauchst du keine Angst zu haben, nur vor denen, die einen solchen Glauben missbrauchen. Sei es, um ihn durchzusetzen, sei es, um ihn abzuschaffen.


Islam 7. Jahrhundert -> kein Problem
Islam 18. Jahrhundert -> Großes Problem (ewig Rotes Tuch)


[Meine weibl. Musik: 1972 Juliane Werding / 1983 Nena "Kerner" / 1993 Michelle "Hewer" / 2003 Christina Stürmer / 2016 Franziska Wiese]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
New Topic Post Reply  [ 20 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Die drei ??? - Pro & Contra
Forum: Die drei ???
Autor: Nicandros
Antworten: 0
Alfons Haider contra Dieter Bohlen
Forum: [06] Presse & Zeitung
Autor: Edova
Antworten: 2

Tags

Uni

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.
Gehe zu:  

cron



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, NES, Essen, Haus, Bau

Impressum | Datenschutz