Nicandova

Hereinspaziert
Home Page FAQ Team    *
  Registrieren
Anmelden 

Alle Cookies des Boards löschen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




New Topic Post Reply  [ 4 Beiträge ] 
  Druckansicht
Vorheriges Thema | Nächstes Thema 
Autor Nachricht
Offline 
 Betreff des Beitrags: 2000 (Lieder)
BeitragVerfasst: So 28. Jul 2019, 09:38 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 02:46
Beiträge: 10896
Sinnlos

Sie stehn beisammen in Reih und Glied,
Gewehre geschultert singen sie ein Lied,
von Ehre, Vaterland und Friedenssieg.

Nun ist es soweit, total zerspannt,
zu Mördern erzogen ziehen sie durchs Land,
was nun kommen wird, ist uns längst bekannt.

Sinnlos diese Ziele, sinnlos diese Herrn,
wir brauchen endlich Frieden, wir brauchen kein Gewehr.
Sinnlos alle Kriege, sinnlos ist ihr Wert,
wir wollen endlich Frieden, wir wollen kein Gewehr.

Sie werden sich metzeln ohne Hast,
auf dass nur ja keiner einen Feind verpasst,
und die obren Herrn trinken Bier vom Fass.

Nen Orden für jeden Tod erklärt,
damit dieser sinnlose Ruhm sich vermehrt,
völlig egal, ob jemand heimkehrt.

Sinnlos diese Ziele, sinnlos diese Herrn,
wir brauchen endlich Frieden, wir brauchen kein Gewehr.
Sinnlos alle Kriege, sinnlos ist ihr Wert,
wir wollen endlich Frieden, wir wollen kein Gewehr.

Den Sinn des Daseins schon längst verlorn,
zu fernen den Frieden sind sie auserkorn,
so bleiben Kinder umsonst geborn.

Sinnlos diese Ziele, sinnlos diese Herrn,
wir brauchen endlich Frieden, wir brauchen kein Gewehr.
Sinnlos alle Kriege, sinnlos ist ihr Wert,
wir wollen endlich Frieden, wir wollen kein Gewehr.

Sinnlos diese Ziele, sinnlos diese Herrn,
wir brauchen endlich Frieden, wir brauchen kein Gewehr.
Sinnlos alle Kriege, sinnlos ist ihr Wert,
wir wollen endlich Frieden, wir wollen kein Gewehr.

Sinnlos diese Ziele, sinn...


[Meine weibl. Musik: 1972 Juliane Werding / 1983 Nena "Kerner" / 1993 Michelle "Hewer" / 2003 Christina Stürmer / 2016 Franziska Wiese]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: So 28. Jul 2019, 09:38 


Nach oben
  
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: 2000 (Lieder)
BeitragVerfasst: So 28. Jul 2019, 09:39 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 02:46
Beiträge: 10896
Die Rose - Die Liebe - Die Frau

Sehen, suchen, sehnen,
die Rose, die Liebe, die Frau.

Sie blüht von Sonnenstrahlen benetzt,
erfreut sich an jedem Tag.
Duftet lieblich, weil man sie nicht hetzt,
und sie so wie sie ist mag.

Sehen, suchen, sehnen,
die Rose, die Liebe, die Frau.

Sie lächelt, bringt Frieden in dein Herz,
und hört dir stundenlang zu.
Schnell vergessen ist bald jeder Schmerz,
es öffnet sich das Tabu.

Sehen, suchen, sehnen,
die Rose, die Liebe, die Frau.

Bleibt bei dir und geht nicht einfach fort,
ist von ganzem Herzen treu.
Schenkt, was du findest an keinem Ort,
gibt es dir jeden Tag neu.

Sehen, suchen, sehnen,
die Rose, die Liebe, die Frau.

Gefühle, sie werden wieder wach,
und sie sehnen sich nach mehr.
Voll Dankbarkeit denkst du drüber nach,
wo kommt nur die Freude her.

Sehen, suchen, sehnen,
die Rose, die Liebe, die Frau.

Die Trauer versinkt im Nichts der Zeit,
die neue Brücke ist da.
Ist es ehrlich, dann bist du bereit,
und sagst zum neuen Start "Ja".

Sehen, suchen, sehnen,
die Rose, die Liebe, die Frau.

Oh, sie ist so voller Zuversicht,
und dein Herz öffnet die Tür,
siehst dem neuen Tag ins Angesicht,
Leben kommt wieder zu dir.

Sehen, suchen, sehnen,
die Rose, die Liebe, die Frau.


[Meine weibl. Musik: 1972 Juliane Werding / 1983 Nena "Kerner" / 1993 Michelle "Hewer" / 2003 Christina Stürmer / 2016 Franziska Wiese]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: 2000 (Lieder)
BeitragVerfasst: So 28. Jul 2019, 09:40 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 02:46
Beiträge: 10896
Dass es dich gibt

Dieses Leben, streng nach Alltagsplan,
diese Trauer im Gesicht,
diese Hektik hier im Größenwahn,
das ist alles nichts für mich.

Will die Freiheit in mir spürn,
Freude haben endlos lang,
lass das Böse vor der Tür,
um als Mensch zu lieben dann.

Verrückt, abseits und lächelnd,
denn alles andre ist nichts wert.
Nur Liebe geben bringt Frieden,
Hass ist nur, was an Nerven zehrt.

Verrückt, abseits und lächelnd,
ist das Rezept, wenn man sich liebt.
Mein schönstes Geschenk auf Erden
ist für mich, dass es dich gibt.

Willst du wissen, wie ich glücklich bin,
dann komm einfach mit mir mit,
auf die Reise nach dem wahren Sinn,
und dann bist du wieder fit.

Weißt du wirklich, was dir fehlt,
dann brauchst du nur etwas Zeit,
kaufen kannst dus nicht für Geld,
nur für deine Traurigkeit.

Verrückt, abseits und lächelnd,
denn alles andre ist nichts wert.
Nur Liebe geben bringt Frieden,
Hass ist nur, was an Nerven zehrt.

Verrückt, abseits und lächelnd,
ist das Rezept, wenn man sich liebt.
Mein schönstes Geschenk auf Erden
ist für mich, dass es dich gibt.

Mein schönstes Geschenk auf Erden
ist für mich, dass es dich gibt.


[Meine weibl. Musik: 1972 Juliane Werding / 1983 Nena "Kerner" / 1993 Michelle "Hewer" / 2003 Christina Stürmer / 2016 Franziska Wiese]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: 2000 (Lieder)
BeitragVerfasst: So 28. Jul 2019, 09:42 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Di 9. Mai 2017, 02:46
Beiträge: 10896
Schweißperlen

Jetzt lieg ich hier schon rum, seit vielen Stunden,
frage mich, was haben die wohl gefunden,
Kreislaufsturz und Schwäche fast überwunden,
dann noch dies und das, um es abzurunden.

Gedanken kreisen immer wieder hin und her,
und die vielen Piekser werden immer mehr,
Schmerzen unterm Brustkorb, ne rechte Rippe,
schnell noch mal nach draußen, die zwölfte Kippe.

Langsam zieren Schweißperlen mein Gesicht,
die Nacht liegt wie Blei in der Zeit.
Die Vergangenheit ruht sich aus im Licht,
der Morgen ist auf einmal weit.

Alles hat sich wohl gegen mich verschworen,
Zucker, Diabetis, ich bin verloren.
Wenn ich daran denk, jeden Tag oft spritzen,
fang ich wieder an, unterm Hirn zu schwitzen.

Alles, nur nicht das, ich bin wie von Sinnen,
und dann fängt auch noch mein Herz an zu spinnen,
ich frage mich warum, ich frag mich wieso,
nach einundsechzig Stunden kann ich aufs Klo.

Eiskalt zieren Schweißperlen mein Gesicht,
der Tag fliegt wien Vogel davon.
Was die Zukunft will, ich versteh sie nicht,
der Abend singt von Religion.

Nachts wälz ich mich ständig, ich kann nicht schlafen,
dann bin ich wieder draußen und am paffen.
Drei Bücher habe ich schon ausgelesen,
das vierte beginnt, es ist drei gewesen.

Dann am nächsten Morgen ist der Chefarzt da,
keine Diabetis, es ist alles klar.
Sie hatten nur ne kalte Harninfektion,
das kann schonmal geschehn, das passiert halt schon.

Ein Stein fällt mir vom Herzen, ich kann ihn sehn,
trotzdem werd ich niemehr nobel essengehn,
trotzdem werd ich niemehr nobel essengehn.


[Meine weibl. Musik: 1972 Juliane Werding / 1983 Nena "Kerner" / 1993 Michelle "Hewer" / 2003 Christina Stürmer / 2016 Franziska Wiese]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
New Topic Post Reply  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

2000 - Meine persönlich Berührten
Forum: Das Mementomori
Autor: Nicandros
Antworten: 0

Tags

Bier, Erde, Kinder, Trinken

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.
Gehe zu:  

cron



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, NES, Essen, Haus, Bau

Impressum | Datenschutz